Skip to main content

Schick durch den Herbst: Damenmode Trends für den Herbst/ Winter 2016/17

Schick durch den Herbst: Damenmode Trends für den Herbst/ Winter 2016/17In den letzten Wochen haben große Designer wie Versace, Céline und Louis Vuitton gezeigt, welche Damenmode Trends für den Herbst/ Winter 2016/17 (ihrer Meinung nach) vorherrschen sollten.

Die Kurzfassung:

  • extra groß,
  • extra verspielt und
  • extra bunt.

Ob diese Trends aber auch für Mollige geeignet, habe ich mir in diesem Artikel näher angeschaut. 🙂

Damenmode Trends für den Herbst/ Winter 2016/17: übergroße Pullover, Jacken und Mäntel

Egal ob bei Mänteln (auch Regenmäntel), Jacken oder Pullovern – alles sollte in einigen Nummern größer getragen werden (als Mrs. Molly gar nicht so einfach, da es schon so schwer ist, Kleidung in großen Größen zu finden, aber naja *hüstel*). Sowohl in der Länge, als auch bei den Ärmeln geht der Trend dahin alles in Übergröße zu tragen. Der Vorteil: Die Hände und Oberschenkel bleiben schön warm!

Übrigens: Capes und Ponchos/ Regenponchos sind wieder modern! Sowohl in schrill und bunt, als auch elegant.

Etwas schwieriger umzusetzen könnte der Damenmode Trend sein, Stepp- und Daunenprodukte zu tragen. Die voluminösen Varianten sind als

  • Daunenjacken,
  • Daunenwesten,
  • Daunenmantel und sogar
  • Daunenrock erhältlich.

Meine Meinung: Inwieweit das der Figur schmeichelt, ist natürlich von Frau zu Frau. Vor allem bei fülligeren Frauen kann ich mir vorstellen, dass Daunenprodukte auftragen. Das tolle an den Jacken ist natürlich, dass sie warm halten – aber als Michelin-Männchen unterwegs zu sein, ist vielleicht auch nicht unbedingt erstrebenswert. 😉

Toll finde ich hingegen den Trend zu bequemen und größeren Pullovern und Ponchos. Je nachdem wie das Modell geschnitten ist, kann man damit Bauch und Hüften etwas kaschieren.

Damenmode Trends für den Herbst/ Winter 2016/17: so bunt wie der Herbst

Solltest du von früher noch sogenannte Holzfällerhemden haben: Hol sie raus, denn Karos sind diesen Herbst und Winter total modern. Doch nicht nur als Oberteil: Auch bei Kleidern, Mänteln und Hosenanzügen ist das Muster sehr beliebt. Auch die Glitzer-Klamotten aus den 70ern können wieder rausgekramt werden,  denn Lurex steht derzeit hoch im Kurs bei Designern – vor allem bei Oberteilen, Röcken und Kleidern.

Wenn du es lieber verspielter und romantischer magst, sollte deine Wahl auf Rüschen fallen. Inzwischen setzen Designer diese nicht mehr nur bei Oberteilen ein: der französische Modeschöpfer hat auch Rüschen an Hosen auf den Laufsteg gebracht. Um dem tristen Alltag zu entfliehen kannst du aber auch auf (die derzeit sehr beliebten) Blumenmuster zurückgreifen. Mit den floralen Mustern kannst du dir den Sommer noch etwas erhalten. 🙂

Problem: Je nach Karo-Größe, Blümchenmuster oder Rüschenschnitt wirken derartige Kleidungsstücke schnell unvorteilhaft. Daher pass schön auf den Schnitt auf. Mehr dazu erfährst du in meinen Styling-Tipps für Mollige.

Im vergangenen Winter wurde Samt bereits heiß diskutiert – und bleibt uns dennoch auch in diesem Jahr in allen Farben und Formen erhalten.

Bekannte Labels mit diesen Trends

  • Acne Studios,
  • Balenciaga,
  • Barbara Bui,
  • Bottega Veneta,
  • Burberry,
  • Calvin Klein Collection,
  • Carven,
  • Chanel,
  • Chloé,
  • Courrèges,
  • Di Lorenzo Serafini,
  • DKNY,
  • Ellery,
  • Emilio Pucci,
  • Erdem,
  • Gucci,
  • Iceberg,
  • Jason Wu,
  • Jil Sander,
  • Kenzo,
  • Lacoste,
  • Marc Jacobs,
  • Marques Almeida,
  • Missoni,
  • Mother of Pearl,
  • MSGM,
  • Off-White,
  • Osman,
  • Philosophy,
  • Ports 1961,
  • Prada,
  • Proenza Schouler,
  • Public School,
  • Rag & Bone,
  • Rochas,
  • Saint Laurent,
  • Salvatore Ferragamo
  • Sonia Rykiel,
  • Sportmax,
  • Stella Jean,
  • Stella McCartney,
  • Suno,
  • Talbot Runhof,
  • Temperley London,
  • Tibi,
  • Tory Burch,
  • Trussardi,
  • Vanessa Seward,
  • Vetements,
  • 3.1 Phillip Lim,

Damenmode Trends für den Herbst/ Winter 2016/17: Schluppen sind immer noch modern

Als der Designer Alessandro Michele (Gucci) letztes Jahr den Schluppen-Trend wieder auferstehen ließ, hätte sich wohl niemand träumen lassen, dass er auch noch ein Jahr später getragen wird. Egal ob an Blusen, Pullovern oder Mänteln: Schluppen bzw. Schleifen in allen Größen und Längen sind immer noch modern.

Damenmode Trends für den Herbst/ Winter 2016/17: es kann auch bequem sein!

Magst du es lieber bequem? Dann hier die gute Nachricht: auch Streetware wurde von Labels wie Vetements und Alexander Wang auf den Laufsteg gebracht. Schnell mal morgens zum Bäcker in Jogginghose und Hoodie sind nun also auch offiziell erlaubt. 😉

Fazit: Im Grund ist alles auch von molligen Ladies tragbar – doch bei den Daunensachen habe ich etwas Bauchschmerzen. Dafür kann man selbst dem Trend der Karo-Klamotten folgen, wenn man das Hemd beispielsweise nicht schließt, sondern offen lässt und darunter ein farblich passendes Top trägt.

Damenmode Trends für den Herbst/ Winter 2016/17: das sind die Farbtrends für die kühle Jahreszeit

[su_table]

Farbenkombinierbar mit …
Cremeweißsehr flexibel, aber beispielsweise

  • Bordeaux,
  • Braun und
  • Schwarz

passen diesen Herbst/ Winter sehr gut dazu

Gelb:

  • Honiggelb
  • Limonengelb
  • Rapsgelb
  • Vanillegelb
  • Vanille
  • Karamell
  • Grau
  • Blau (bei warmen Gelbtönen)
  • Schwarz (bei kühleren Gelbtönen)
Orange:

  • Curry
  • Mandarin
  • Pfirsich
  • Safran
  • Creme (bei warmen Orangetönen)
  • Dunkelblau
  • Olivgrün
  • Schwarz
Rosa
  • Burgunder
  • Dunkelblau
  • Grau
  • Schwarz
  • Weiß
Pink
  • Dunkelblau
  • Grau
  • Olivgrün
  • Schwarz
Rot:

  • Backstein
  • Blutorange
  • Koralle
  • Cremeweiß
  • Nude
  • Schwarz
Beerentöne
  • Creme
  • Curry
  • Karamell
  • Rosa
  • Schwarz
Grün:

  • Flaschengrün
  • Grasgrün
  • Olivgrün
  • Gelb
  • Orange
  • Cognac
  • Creme
  • Weiß
  • Schwarz
Blau:

  • Babyblau
  • Hellblau
  • Dunkelblau
  • Schwarz

[/su_table]

Hinweis zu Rot: Bei dieser Farbe musst du wirklich aufpassen, dass es nicht zu krass wird. Vor allem mit ein paar Kilo zu viel auf den Hüften wirkt ein grelles Rot schnell sehr sehr unvorteilhaft!

Welcher Trend ist dein Favorit und welche Farben finden sich in deinem Schrank wieder? Ich freue mich auf deinen Kommentar!



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen